Marabu F3A PDF Drucken E-Mail

Wer kennt den MARABU von Bruno und Emil Giezendanner nicht?


Ganze Generationen haben mit diesem legendärem Modell ihre ersten Gehversuche bis zur Wettbewerbsteilnahme im F3A

absolviert.

Von Bruno und Emil wurde der MARABU entwickelt und immer wieder verbessert. 1969 gewann Bruno den Weltmeistertitel

im F3A in Bremen/D.

1971 gelang ihm schliesslich das Double in Doylestown/USA. Wie der Taurus von Kasmirski die 60er Jahre geprägt hatte,

prägte auch der MARABU die 70er Jahre.

 

Marabu von Bruno 1996 mit Digi Fly

 

Version 1971

 

Technische Daten:

Spannweite:                    169cm 
Länge:                              138cm
Verbrennungsmotor:      Webra 10ccm

 
 

Neu wird der Marabu 2012 als ARF Modell erhältlich sein!

Mehr bei Leomotion.

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. Januar 2012 um 16:26 Uhr